Wieder wurde eine Piste aus dem Boden gestampft. Es mutet irrwitzig an, denn vieles spricht dagegen, wie der Schneemangel oder die zunehmende Erderwärmung. Ohne Rücksicht auf die Natur und mit einer Reihe von Gesetzesübertretungen werden einfach Tatsachen geschaffen. Unter anderem sollen, ohne Genehmigung der Gemeinde in Lech-Zürs, ein Schneedepot sowie die Flutlichtanlage errichtet worden sein: https://www.sportnews.bz/…/levi-gibt-gruenes-licht…

Die Liftbetreiber*innen ignorieren nach wie vor die stetige Erderwärmung. Die Umweltaktivist*innen verurteilen die Weltcuprennen in Vorarlberg. Weil es im November noch keinen Schnee gibt, wird die gesamte Piste mit Kunstschnee präpariert. Zudem gibt es Anzeigen gegen die Betreiber. Sie machen weiter wie gehabt, gefördert durch Steuergelder der Landesregierung: https://www.alpenverein.de/…/bedenkliche-entwicklungen…

Von Landeshauptmann Markus Wallner wurde Klimanotstand ausgerufen. Wann wird dieser Klimanotstand aufgehoben, wenn er sowieso nur ein Feigenblatt ist und zu keinen Konsequenzen beim Raubbau an der Natur führt?

 


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine