Diktatur oder Demokratie mit Chip Implantat

Man fragt sich, in welche Richtung Innenminister ÖVP Wolfgang Sobotka steuert, um das österreichische Volk zu schützen, indem er eine Totale Überwachung anstrebt, die Polizeimannfrau auch in ihrer Freizeit zu bewaffnen. Die Fahrzeugkennzeichen durch die  ASFINAG überwachen. Neue gemeindeeigene Sicherheitsbeamte zu installieren. Das Demonstrationsrecht außer Kraft zu setzen, vielleicht noch den Personalstandardchip (kurz: EPS) einzuführen.

Ein Chip, ein Österreicher, mit allen persönlichen Daten gespeichert, Geburtenakt, Krankenakt, Sozialakt, Strafakt, Verhaltungsakt, Berufsakt, Firmenakt (Arbeitnehmer Überwachung). Das Ganze ist ausbaufähig, kommt nur auf die Chipkapazität an. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt mit dem österreicheuropäischen Personalstandardchip.

All diese Vorhaben sind erschreckend, verunsichern, machen Angst, schaffen Feindbilder und spalten die Gesellschaft damit riskieren wir was wir schützen wollen: Frieden, Freiheit, Sicherheit.

Quellen
http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Gesundheits-Chip-fuer-jeden-Oesterreicher/149160124

http://www.mimikama.at/allgemein/mikrochip-fr-alle-neugeborene-willkommen-in-der-matrix-der-fake-des-tages/

http://derstandard.at/1326503671673/Totale-Ueberwachung-RFID-Chips-im-menschlichen-Koerper http://www.krone.at/oesterreich/politiker-jeden-oesterreicher-chippen-lassen-statt-elga-story-410171

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article147126453/Darum-habe-ich-mir-einen-Chip-unter-die-Haut-gespritzt.html


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*