Ein von den Vorarlbergern führenden Printmedien nicht veröffentlichter Leserbrief an Hr. LH Wallner

 Der Leserbrief: 

1,1 Million Steuergelder für drei neue Löschfahrzeuge ( Feuerwehr St.Anton, Feldkirch, Bartholomäberg)

3 Feuerwehrautos 1,1 Mio

Sehr geehrter Hr.  Landeshauptmann Markus Wallner, ich teile ihre Wertschätzung für die
Feuerwehren. Es fließen weitere  Millionen Steuergelder für die  Feuerwehren mit einer nach oben hin offen Gesamtsumme. Diese Vorgänge erzeugen viele Fragen offen. Was geschieht mit den Ausgemusterten Fahrzeugen?
Werden diese  Fahrzeuge wie in der Vergangenheit praktiziert,  bei anderen Feuerwehren wieder für viele Jahre im Dienst stehen? Fährt man durchs Ländle und  schaut sich die Feuerwehrzentralen an,  drängt sich der Eindruck auf, dass es nur wohlhabende Gemeinden gibt. Eine massenweise Ausmusterung  von intakten Feuerwehrfahrzeugen ist obwohl, von Seiten der Landesregierung bestätigten prekären finanizellen Situation der Gemeinden, kein Problem.
Als Geldgeber ist für die Bürger wichtig, dass über die jährlichen Erhaltungskosten der einzelnen Feuerwehren, eine  Kostentransparenz. hergestellt wird nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Wissen ist besser“. Ihre Behauptung, die Zusammenlegung der Berufsfeuerwehren (Arbeitsplätze) mit den Freiwilligen Feuerwehren sei aus Kostengründen unmöglich, ist wegen fehlender Transparenz nicht überprüfbar und somit wertlos. Stellen sie endlich eine längst notwendige Ausgaben und Kostentransparenz der Vorarlberger Feuerwehren her.
Es ist ein Unterschied ob die Bevölkerung informiert wird für sie die Voraussetzungen gegeben sind sich selber zu informieren.
                                                                                        pirat-dietmar@piratenpartei.at

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine