Feuerwehr Luxus in Millionenhöhe

Die Vorarlberger Nachrichten haben über Feuerwehrinvestitionen berichtet. [1]
In der Gemeinde Dalaas Wald am Arlberg wurde ein Feuerwehrfahrzeug und der Feuerwehrhausumbau den Bestimmungen übergeben, Kosten ca. 1 Million Euro. Die Begründung dieser Investitionen bleibt man der Bevölkerung schuldig. 
Wenn man die Feuerwehrhomepage Wald am Arlberg [2] und der Feuerwehr Dalaas [3] ansieht, gibt es keine Mitteilung über ein neues Einsatzfahrzeug und Feuerwehrhausumbau. 
Es gibt Information, dass die Feuerwehr Dalaas Wald am Arlberg ein Tanklöschfahrzeug (TLF2000) nach Moldawien überstellt wurde mit 8 Feuerwehrfahrzeugen aus Vorarlberg [4] 
Was für unsere Feuerwehren nicht mehr gut genug ist für andere Feuerwehren eine Bereicherung.
Der Luxus Feuerwehr ist in Vorarlberg angekommen. Die Gemeinden haben massive Budgetlöcher in ihren Gemeindekassen, das sie Jahr für Jahr vom Land gestützt werden müssen. LH Wallner greift schon auf die Rücklagen des Landes zurück. Dies dient keinem Abbruch an Feuerwehrinvestitionen. Was soll's in Vorarlberg sind Steuergelder kein, Problem nur das Aufteilen, wer bekommt welchen Anteil? Auf jedem Fall die Feuerwehren. 
Geiger Dietmar ist überzeugt, dass es bei den Feuerwehren keine Visionen an Veränderungen im Sicherheitssystem gibt. Zumindest wird dies der Bevölkerung vorenthalten. 
Es wird wohlwollend mit neuen Schulden in die Feuerwehren investiert, ob dringen notwendig, Steuergelder vorhanden oder nicht, steht nicht zur Diskussion. 

[1] https://VN.AT/sucPsN
[2] https://www.herold.at/gelbe-seiten/wald-am-arlberg/mdNvs/feuerwehr-wald-am-arlberg/
[3] http://www.feuerwehr-dalaas.at/index.php?option=com_content&view=article&id=47&Itemid=13
[4] http://www.feuerwehr-dalaas.at/index.php?option=com_content&view=article&id=758:moldawien&Itemid=




Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*