Klimaschutz oder Bodenversiegelung – Ludesch hat es in der Hand

Die Bevölkerung der Gemeinde Ludesch wird am 10. November 2019 über den Erhalt von landwirtschaftlichen Grünflächen oder die Fortsetzung der Bodenversiegelung durch die Industriebauten entscheiden.

Mit der zusätzlichen Bodenversiegelung wird nicht nur die Produktion gesteigert, sondern es bedeutet vor allem auch, mehr Umweltbelastung durch Eingriffe in die Natur, mehr Verkehr, mehr Abgase, mehr Staubentwicklung, mehr Hochwasser, mehr Abfall.

Die Alternative wäre, der Erhalt des Lebensraums für Flora und Fauna, ertragreiche Grundstücke für Lebensmittel, Erholungsraum, weniger Verkehr, weniger Energieverbrauch, weniger Abfälle – und deshalb letztlich mehr Klimaschutz.

Diese Entscheidung der Ludescher Bevölkerung ist Grundsätzlich eine Entscheidung die das ganze Gebiet des Walgaus und darüber hinaus betrifft. Der Klimaschutz, die Artenvielfalt und eine gesunde Umwelt müssen bei solchen Entscheidungen den Vorrang haben, sonst bleibt das Wort vom Klimanotstand nur Zierrat.

Weiter Stellungnahmen zum Thema:
https://vorarlberg.piratenpartei.at/massive…/
https://vorarlberg.piratenpartei.at/wir-haben-nur-diesen…/

Klimaschutz und Artenvielfalt sind dir auch wichtig? Hilfst du mit?
https://www.piratenpartei.at/partei/warum-piraten/
https://www.piratenpartei.at/mitmachen/jetzt/


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine