Nationalfeiertag 26.Oktober 2016

Was verheißt uns die Politik am Nationalfeiertag 26.Oktober 2016 

        Frieden                        UND                        Freiheit

oestr-krieg-2

 

 

 

 

 

 

ODER           Krieg                        Kontrollen                    Zäune                   Überwachung

gefangen

 

Der Nationalfeiertag erinnert uns an die volle Souveränität, die wir von den Besatzungsmächten des 2. Weltkrieges zurück bekommen haben. Betrachten wir aber verschiedene Ereignisse aus der letzten Zeit, so könnte es vielleicht sein,dass die Politik, die dem Erhalt von Frieden und Freiheit dienen sollte, in Richtung Konfliktszenarien im Inneren, wie im Äußeren hinorientiert?

 Herr Innenminister Wolfgang Sobotka, (ÖVP)  bemüht sich um Zäune, bewaffnete Einheiten, Kontrollen, totale Überwachung.
 
Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) fordert mehr Kasernen, bewaffnete  Soldaten und die Aufrüstung verschiedenster Kriegsgeräte.
Die Minister argumetieren mit der Terrorgefahr! Um den Terror in den Griff zu bekommen, bedarf es einer Zusammenarbeitder EU-Staaten. Terroristen sind Fallensteller sie leben davon, dass Gesellschaften nicht klug genug reagierenüberreagieren – und vom Generalverdacht
Die Reaktionen erscheinen panisch – die Errichtung von Zäunen, neue Waffeneinheiten, die Totalüberachung des Internets und das maßlose Sammeln von Daten bringen kein Mehr an Sicherheit.
 
Die Angst ist ein schlechter Wegebegleiter – sie hindert uns daran, vernünftige Lösungen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine