Tragischer Gasunfall in Bürs Vorarlberg

20161011_102510Die Medien berichten über einen schweren Gasunfall. Wurde die Gefährlichkeit von Gas nicht richtig erkannt? Aus diesem Anlass darf die Piratenpartei Vorarlberg (Geiger Dietmar) auf die Eigenverantwortung hinweisen mit Tipps durch Vorbeugemaßnahmen rasch zu reagieren. Vorbeugen heißt vereiteln von Lebensbedrohlichen Ereignissen.

Gasgeruch wird wahrgenommen. Was tun?

Man sollte wissen, wo sich der Gas-Haupthanen befindet. (Gut zugänglich sein) Nichts auslösen  was ein Funken bewirkt, (z.B. kein Lichtschalter betätigen usw.) den Gashahnen zudrehen, alle Türen und Fenstern öffnen, um das Explosionsgemisch zu unterbinden.

Es sollte darauf geachtet werden, dass periodische fachmännische (Fachbetrieb wie Gasinstallateure, veg, VKW usw.) Überprüfen stattfinden.

24 h Notdienst bei Gasereignissen rufen sie, siehe Notrufnummern. (veg, VKW,  Gasinstallationsbetriebe usw. Notrufnummern sollten an den Gasgeräten angebracht sein.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine