Vorarlberger Piratenstammtisch

  Pirat Dietmar, Landessprecher von Vorarlberg, lädt zum Stammtisch. Am: Freitag, den 17.11.2017 Ort:     „Gasthaus am Bahnhof“, direkt beim Bahnhof in Bregenz. Zeit:        ab 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr Die Politik lebt vom mitmachen.    

 

Die Feuerwehreinsätze sind zu hinterfragen

Die Feuerwehr wurde alarmiert, der Gruppenkommandant ist an der Unfallstelle eingetroffen, erkundet die Lage, beurteilt, gibt den Einsatzbefehl es erfolgt eine Rückmeldung an die Zentrale über die Lage, was weiter benötigt wird oder nicht. Dafür werden die Führungskräfte ausgebildet, weitergebildet und Übungen abgehalten. Was setzten sie davon im Ernstfall um, dass ist die Frage. Die Koordination der Führungskräfte scheint nicht richtig zu funktionieren, immer wieder die vielen Einsatzkräfte vo...
Weiterlesen

 

Die Geister von gestern sind noch nicht tot

  „Stille Machtergreifung – Hofer, Strache und die Burschenschaften“ - Norbert Hofer (pB! Marko-Germania Pinkafeld) und Heinz Christian Strache (pB! Vandalia Wien) sind als Minister weder tragbar, noch geeignet. Der Buchautor Hans -Henning Scharsach dokumentiert die politischen Positionen Norbert Hofers und Heinz-Christian Straches und ihre korporierten Weggefährten in der FPÖ. Er analysiert die rechtsextremen Inhalte ihrer Schriften und ihre mediales Netzwerk, das mit Hasskampagn...
Weiterlesen

 

Die Feuerwehr ein Dienstleistungsbetrieb

Die VN berichten am 04.11.2017; ein geparkter Pkw macht sich in Nüziders selbstständig und landet im Bachbett. Es ist anzunehmen, das keine bedrohende Gefahr bestand (Personen in Lebensgefahr noch Öl austritt). Dafür rückten zwei Feuerwehren aus von der Gemeinde Nüziders und der Stadt Bludenz! Wie werden solche Einsätze seitens der Bürgermeister gerechtfertigt als oberstes Sicherheitsorgan?   Die Feuerwehr Riezler und Hirschegg konnten sich auch mit einem intensiven Einsatz ...
Weiterlesen

 

Drei Feuerwehren – zwölf Millionen Euro

Die Vorarlberger Gemeindebudgets befinden sich in einem desolaten Zustand. Voraussichtlich wird die neue Bundesregierung das weitere tun, um die Situation zu verschärfen. Die versprochenen Steuersenkungen werden nur mit Einsparungen zu verifizieren sein - und so werden die Förderungen für Länder und Gemeinden in Zukunft spärlicher fließen. Die Gemeindeverantwortlichen in Vorarlberg sehen darin offenbar kein Problem. Es wird weiter investiert, wie gehabt. In den drei Blumenegggemeinden werden...
Weiterlesen

 

Man trauert um die vielen Toten

            Solange in der Politik, krieg vor Frieden steht, werden wir weitere, tote beklagen müssen. Mehr Geld für das Bundesheer, so die Forderung beim österreichischen Staatsfeiertag, von den Politischen verantwortlichen am 26. Oktober 2017. Verheißt nichts Gutes. Das Bundesheer beleibt und ist eine Kriegseinrichtung. Bereitet sich die Politik auf den dritten Weltkrieg vor oder gegen die eigenen EU Staaten.   Geht die Geschicht...
Weiterlesen

 

60 Millionen pro Jahr für die Feuerwehren

In Oberösterreich wurden 2008 die Feuerwehren vom Landesrechnungshof (LRH) geprüft. Weil vier Jahre danach noch immer keine Sparergebnisse vorlliegen, prüfte der LRH erneut 2012. Dabei hält der LRH fest: „Auch wenn es eine freiwillige Organisation ist, ist die Feuerwehr ein Teil der Gesellschaft und wird mit Steuergeldern finanziert“. Das Thema, Feuerwehren und Feuerwehrausgaben ist in Vorarlberg offenbar ein Tabu und die staatlichen Institutionen zieren sich damit, Transparenz zu zeigen. ...
Weiterlesen

 

Die Piraten Diskutieren

Pirat-Dietmar möchte darauf hinweisen, dass am 24.10.2017 für alle interessierte eine Diskussion stattfindet am 24.10.2017 im Mumble ab 20:00 Uhr im Raum Hufsky.  

 

Klimawandel-Katastrophen in den Gemeinden

ORF-V-Heute berichtet am 19.10.2017 http://tvthek.orf.at/profile/Vorarlberg-heute/70024/Vorarlberg-heute/13950132 der Klimawandel ist auch bei uns in Vorarlberg angekommen. Bereits im Jahr 2005 kam es zu Hochwassern und Murenabgängen. Das hat die politischen Verantwortlichen veranlasst, sofort mit baulichen Maßnahmen zu reagieren, in die bis dato € 345 Millionen Steuergelder in die Hand-genommen wurden. Das Land und die Gemeinden wollen das Risiko für Schäden neu abschätzen und neu eing...
Weiterlesen

 

Gemeinde Silbertal – ein dickes Minus in Gemeindekasse

Es mag notwendig und richtig sein, wenn die Gemeinden in die Feuerwehren investieren und diese neuen Errungenschaften feiern. [1] Gleichzeitig fällt auf, dass die Gemeinde Silbertal mit einem dicken Minus in ihrem Gemeindebudget, laut Landesrechnungshof, die Verschuldung verdoppelte. Ein Schuldenabbau und Sparmaßnahmen wären für die Konsolidierung notwendig. [2] In Vorarlberg ist es Tradition, trotz desolatem Gemeindebudget in die Feuerwehren zu investieren. Dafür liefert die Gemeinde Thü...
Weiterlesen