Flächenfraß – nichts Konkretes von Schwarz-Grün

Nach einem Bericht der "Vorarlberger Nachrichten", plant die Landesregierung bis 2020 ein Konzept zu "Freiraum und Landwirtschaft", mit dem die Regio Partnergemeinden ihre Zusammenarbeit in der Siedlungspolitik und Nachverdichtung vertiefen sollen. Dabei ist vorgesehen, dass auch Belange von „Landwirtschaft und Naturvielfalt“ Berücksichtigung finden. Bis dahin dürften vermutlich noch viele Freiräume für Natur und Erholung, wie auch landwirtschaftliche Flächen, der Bodenversiegelung auf der „g...
Weiterlesen

 

„Landtagswahl 2019 in Vorarlberg – Gutes erhalten, Zukunft gestalten!“

Pirat-Dietmar ist auf der Suche nach KandidatInnen für die Landtagswahl 2019. Bei uns gibt es Transparenz und gleiche Augenhöhe, statt Hinterzimmer und Alphatiere. Unser Motto: "Gutes erhalten, Zukunft gestalten!"

 

Massive Bodenversiegelung durch die Bürgermeister

Der #Bodenverbrauch und #Bodenversiegelung in #Vorarlberg liegen nach wie vor auf hohem Niveau. ( Z.B. im Walgau – Blumenegggemeinden). Was sich für die Bauwirtschaft kurzfristig positiv auswirkt, ist für eine nachhaltige #Siedlungsentwicklung von Nachteil, vor allem dann, wenn die Siedlungsentwicklung „auf der grünen Wiese“ erfolgt. Bodenversiegelung heißt: Verlust der biologischen Funktion. Verlust der Produktivität. Gefährdung der biologischen Vielfalt. Erhöhung des Hochwasserrisikos. ...
Weiterlesen

 

Die Politik entscheidet über die Köpfe der Bevölkerung hinweg

Die Politik arbeitet im Landhaus und in den Gemeinden hinter verschlossenen Türen. Dort werden die verschiedenen Themen einfach beschlossen und dann wird die Bevölkerung informiert. Das verkaufen die politischen Verantwortlichen der ÖVP, der Grünen, FPÖ, SPÖ und NEOS als Transparenz mit Bürgerbeteiligung. Die Folgen der politischen Entscheidungen: Die Bevölkerung steigt auf die Barrikaden. Lustenau: Ansiedlung von IKEA 4.12.2017 - Bürgerinitiative fordert Volksabstimmung Eine Bürgeriniti...
Weiterlesen

 

Feuerwehrfusionen in Vorarlberg – ein brandheißes Thema

Am 09.07.2018 traf sich Dietmar Geiger, Landessprecher der Piratenpartei in Vorarlberg, mit Sicherheitslandesrat Christian Gantner zu einem längeren Gespräch. Dabei wurden folgende Themen erörtert: Wie ist es möglich, dass die Marktgemeinde Lustenau mit einem Feuerwehrhaus das Auslangen findet. Die Blumenegggemeinden benötigen hingegen drei Feuerwehrhäuser (siehe Vergleich). Wie ist es zu erklären, dass die schriftliche Anfrage der Piratenpartei bezüglich Fusionsmöglichkeiten an den Bürgermeis...
Weiterlesen

 

Ackerland Vernichtung geht den Ludescher Bauern zu weit.

  Zur Herstellung der landwirtschaftlichen Produkte wie Getreide, Milchwirtschaft braucht es Landesgrünzonen, die werden immer weniger. In Ludesch soll für die Industrie landesweit einer der Fruchtbarsten, ertragreichste Grundstücke in Vorarlberg zu betoniert werden. Es wurde eine Bürgerinitiative gestartet, es liegen Unterstützungserklärungen auf um die Bauern zu, unterstützen. Weniger Landesgrünzonen weniger Landwirte, weniger Landesprodukte. Man muss auch das Vorhaben in Bludes...
Weiterlesen

 

Wir haben zu viele Feuerwehren

Dieser Vergleich von 2016 zeigt wie bei den Investitionen in die einzelnen Feuerwehren übertrieben wird. Es gibt bis heute keine rechtfertigende politische Stellungnahme zu diesem Flyer der Piraten Vorarlberg, dass drei Blumenegggemeinden drei Feuerwehrhäuser dringen benötigen würden. Wie wird dies wohl begründet, dass die Feuerwehr Lustenau in der Lage ist mit einem Feuerwehrhaus und mit weniger Einsatzfahrzeugen die Sicherheit zu gewährleisten? Pirat-Dietmar erwartet sich am 09. Jul...
Weiterlesen

 

Vernichtung von Grünzonen im Walgau und der Blumeneggregion

Die Eingriffe in die Landesgrünzone Nenzing, Ludesch und Bludesch erfolgen Schlag auf Schlag. Die Unternehmen Liebherr und Hydro in Nenzing fordern Erweiterungsmöglichkeiten. Dafür müssen Landesgrünzonen in Bauland umgewidmet werden. Es stehen weitere Betriebe mit der besagten Forderung an: Die Firma Kessler bewegt‘s GmbH, Nenzing und Rauch in Ludesch. Die Gemeinde Bludesch bedient sich für den eigenen Bedarf und widmet Flächen aus der Landesgrünzone in Bebauungsland um. Die Politik hat den ...
Weiterlesen

 

Maßnahmen um die Vorarlberger Luftqualität zu verbessern

In der Zeitschrift WANN & WO vom Mittwoch, 13. Juni 2018 wurde über „Aktive Maßnahmen, um unsere Luft zu schützen“, berichtet. Seit Jahren wird in Vorarlberg die Immissionsbelastung, wie Stickoxid und Feinstaubbelastung erfasst. Die Grenzwerte werden immer wieder überschritten - besonders beim Feinstaub. Die politische Reaktion auf die Immissionsbelastung von, LH Markus Wallner und LR Rauch: „Die Vorarlberger Landesregierung bemüht sich erneut, darum einen Luftqualitätsplan zu erstelle...
Weiterlesen

 

Feuerwehrübung in Thüringen als Vorbeugungsmaßnahme

Man konnte am Freitag, 8. Juni 2018 im Walgaublatt lesen: Die Feuerwehr übte mit sechs Feuerwehren in Thüringen, an einer 2017 in Betrieb genommenen Wohnanlage. Die Übung war notwendig und wertvoll. In dieser Wohnanlage sollte grundsätzlich kein Großeinsatz notwendig werden, wenn die Vorbeugungsmaßnahmen ausreichend berücksichtigt und installiert wurden. Was die Tiefgarage betrifft: Eine Sprinkleranlage in einer Tiefgarage ist heute unumgänglich, vor allem, wenn sich oberhalb Geschäfte und Woh...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Newsletter

Termine