Feuerwehreinsatz mit Verwunderung

"Bei aller Tragik, Rauch aus dem Heizraum war kürzlich der Grund für das Sirenengeheul in Thüringen (Vorarlberg), als würde es keine stille Alarmierung für die Feuerwehren geben". Die stille Alarmierung gibt es auf dem Piepser und Handy. Das haben die Steuerzahler*innen mit Millionen subventioniert. Was ist die Begründung dafür, bei jedem Einsatz die Sirenen in Betrieb zu nehmen? Die Bevölkerung bei einem Großereignis zu warnen, mag berechtigt sein, aber bei einer Rauchentwicklung in einem H...
Weiterlesen

 

Weltweiter Klimastreik auch in Bregenz am 19.03.2019 (Vorarlberg)

,„In drei Tagen ist es soweit, der nächste Weltweite Klimastreik findet statt! Du hast dich sicher schon gefragt, ob es nötig und vertretbar ist, in Zeiten einer Pandemie auf die Straße gehen. Wir sagen ja! Während Corona hat die Klimakrise nicht geschlafen. Auf der ganzen Welt werden weiterhin Milliarden Tonnen CO2 ausgestoßen. Wir müssen ein Zeichen setzten und der Politik Druck machen! All unsere Streiks haben ein gut durchdachtes Corona-Sicherheitskonzept. Das Trag... Mehr ansehen“...
Weiterlesen

 

Setzt ein Ende der Bodenversiegelung

In Vorarlberg werden immer mehr Grünflächen vernichtet, so auch in Ludesch. Dass das so nicht ewig weiter gehen kann, versteht sich von selbst. Der Piratenpartei Vorarlberg ist die Bodenversiegelung und das Abtragen von Bergen seit Jahren ein Dorn im Auge. https://vorarlberg.piratenpartei.at/2018-die-bodenversiegelung-schreitet-voran-und-die-landesregierung-schaut-zu/ Nicht nur den Piraten, auch vielen anderen wie „mein #aufstehen“, die zurzeit eine Unterschriftenaktion ins Leben rufen. ...
Weiterlesen

 

Teure Feuerwehren und desolate Gemeindekassen

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landhaus, Römerstraße 15, 6900 Bregenz Betreff: Jährliche Feuerwehrmillionen statt Fusionen! Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Markus Wallner, sehr geehrter Herr Sicherheitslandesrat Christian Gantner, in Vorarlberg werden die Budgetlöcher immer größer, vor allem in den Gemeinden. Die Überschuldung der Gemeinden ist nicht neu. Seit Jahren fördern sie diese Schuldenpolitik in den Gemeinden auch mit Landesrücklagen: https://vorarlberg.piratenpartei...
Weiterlesen

 

Bei den Gemeindehaushalten fehlt es oft an Transparenz

Die Ankündigung des neuen Gemeindechefs und ehemaligen Feuerwehrkommandanten von Ludesch, Martin Schanung, trotz leerer Gemeindekassen ein neues Feuerwehrhaus anzustreben, ist zu hinterfragen, zumal in Coronzeiten die Haushalte ohnehin schon angespannt sind. Was das Gemeindebudget betrifft, ist Ludesch eine der Gemeinden, in denen es an Transparenz fehlt. Haushaltsdaten sucht man im Netz jedenfalls vergeblich: https://www.offenerhaushalt.at/gemeinde/ludesch Nun wurde ein neues Einsatzfahrz...
Weiterlesen

 

Andauernder Anstieg der Gemeindeschulden in Milliardenhöhe

Die Vorarlberger Kommunen machen massiv neue Schulden. Der Grund, COVID-19. Der Schuldenberg in den Gemeinden ist nichts Neues. Seit Gedenken häufen sich immer wieder neue Schulden in den Kommunen an. Das sind seit Jahren die Schlagzeilen: - 100 Millionen Euro Schulden, Bregenz 2006. - Landes-Voranschlag 2008 beträgt 1,3 Milliarden Euro. Steigerung: 58 Millionen. 16 Millionen Euro müssen aus Landesrücklagen entnommen werde. - Jede dritte Gemeinde in Vorarlberg ohne finanzielle Spielr...
Weiterlesen

 

Wieder wurde eine Piste aus dem Boden gestampft. Es mutet irrwitzig an, denn vieles spricht dagegen, wie der Schneemangel oder die zunehmende Erderwärmung. Ohne Rücksicht auf die Natur und mit einer Reihe von Gesetzesübertretungen werden einfach Tatsachen geschaffen. Unter anderem sollen, ohne Genehmigung der Gemeinde in Lech-Zürs, ein Schneedepot sowie die Flutlichtanlage errichtet worden sein: https://www.sportnews.bz/.../levi-gibt-gruenes-licht... Die Liftbetreiber*innen ignorieren nach wi...
Weiterlesen

 

Lech am Arlberg: Ein Bürgermeister der verstanden hat, worauf es ankommt

Bürgermeister Stefan Jochum aus Lech geht als neuer Bürgermeister neue politische Wege. Gemeindevertreter, Gemeindemitarbeiter und die Bevölkerung werden bei Gemeindevorhaben zur Mitarbeit eingeladen. Gerade in der jetzigen Zeit sollte es die Möglichkeit geben, von zu Hause aus die Beschlüsse per Livestream mitzuverfolgen, so Bürgermeister Jochum. Es muss auch digitale Informationsmöglichkeiten für die Bevölkerung geben. Die Piratenpartei sieht sich darin bestätigt, dass Hinterzimmerpolitik kein...
Weiterlesen

 

COVID-19 das Unheil ohne Grenzen

Die Not der Bevölkerung breitet sich massiv aus. Die Regierungen beginnen Steuergelder zu investieren, um das System aufrechtzuerhalten. Es werden Steuergelder verteilt wie noch nie zuvor. Dafür werden Millionen, Milliarden Schulden gemacht. In Vorarlberg sollen 150 Millionen Euro an Kredit aufgenommen werden. Korrektur, es wurden 250 Millionen am 14.10. 2020 beschlossen. Niemand weiß so genau, wo die Gelder hinfließen werden. Es wird weiterhin, und dies seit Jahren, in überschuldete Gem...
Weiterlesen

 

Seit 2012 machen die Piraten in Vorarlberg Politik, und das ehrenamtlich.

Die Arbeit der Piratenpartei wird in Vorarlberg von der Politik in nicht so richtig aufgegriffen. Unserer Themen und Anliegen sind vielfältig: https://vorarlberg.piratenpartei.at/ Das Leeren der Landesrücklagen, die Zerstörung der Natur, das Fördern an Hochwasser, das kranke Sozial und Gesundheitssystem, die massiv verschuldeten Gemeinden, die unkontrollierten Luxusinvestitionen in den Ortsfeuerwehren, all dies sprechen wir an. Bis dato haben aber weder die Bürgermeister, noch die V...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Newsletter

Termine