Was wir alle zusammen gegen den Überwachungwahn und die Aushöhlung unserer Grund- und Freiheitsrechte machen können

Ein Interview mit der Whistleblowerin Annie Machon, ehemalige MI5 Mitarbeiterin, welche vor einigen Jahren mit dem Geheimdienst abgeschlossen hat und dann an die Öffentlichkeit gegangen ist.. Interessante und gute Ansätze wie und warum es eigentlich keine Geheimdienste bräuchte, sie zeigt auf warum der aktuelle „Terrorwahn“ absolut übertrieben ist und warum diese Konstrukte eine Gefahr für die Demokratie und die Gesellschaft an sich sind… Es braucht Whistleblowerinnen und Audeckerinnen wie sie, Edward Snowden Bradley Manning, oder vielleicht dich?

Hier noch der Link zum Interview mit Annie Machon: http://www.vice.com/de/read/eine-ex-mi5-agentin-erklrt-was-wir-gegen-die-nsa-machen-knnen

Deren ihre Ansätze überschneiden sich absolut mit dem Piratengedanken..

So wird uns aufzeigt, was und wie unsere Demokratie, unsere Gesellschaft wirklich bedroht wird.. Nur so können wir zusammen wirksame Gegenmittel finden. Dazu kann jeder einzelne mit Ideen und Vorschlägen beitragen..

 


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

*

Weitere Informationen

Newsletter

Termine